Nah und intensiv – Raubtiergehege ohne störende Sichtbarrieren

Freigehege von CARL STAHL ARCHITEKTUR schaffen natürliche Lebensräume für Raubtiere und unterstützen zoologische Gärten bei der artgerechten Haltung. Die vorgespannten X-TEND Edelstahlseilnetze ermöglichen große Spannweiten und bieten somit großzügige Bewegungs- und Freiräume für die Tiere. Der Aktivitätsspielraum wird in die dritte Dimension erweitert und erlaubt Klettern bis unter das Seilnetzdach. Durch die transparente und filigrane Struktur des Edelstahlseilnetzes erhalten die Besucher nahezu barrierefreie Ein- und Ausblicke in das der Natur nachempfundene Habitat der Tiere.

Zoo Hoyerswerda, Deutschland

ANWENDUNG
Außenanlage für Leoparden

PRODUKT: X-TEND
410m² ◊ 70 mm & 50 mm Ø 8,12,16 mm

Zur Referenz

Ree Park Safari, Ebeltoft, Dänemark

ANWENDUNG
Außenanlage für Leoparden

PRODUKT: X-TEND 
1.450 m², ◊ 80 mm, ø 3,0 mm, ◊ 50 mm, ø 2,0 mm

Zur Referenz

Schönbrunner Tiergarten, Wien, Österreich

ANWENDUNG
Außenanlage für Löwen

PRODUKT X-TEND
1.100 m², ◊ 100 mm, ø 3 mm

Zur Referenz

Anwendung Raubtiergehege

Fotoübersicht Raubtiergehege

Fotoübersicht zum Thema Raubtiergehege.
Enthaltene Projekte:

  • Schneeleoparden-Gehege Stuttgart
  • Löwen-Gehege Schönbrunn
  • Leoparden und Puma Gehege San Diego

Holen Sie interessante Impressionen im Bereiche Raubtiergehege.

Download

Die Definition eines modernen zoologischen Gartens umfasst eine artgerechtere Tierhaltung, eine Steigerung der Anziehungskraft auf Besucher sowie der Fokus auf ökologische Nachhaltigkeit. Naturnahe, tiergerecht gestaltete Anlagen und das aktive Mitwirken am Artenschutz zählen genauso dazu wie ein barrierefreies Erlebnis für Zoo-Besucher. Das von CARL STAHL ARCHITEKTUR entwickelte filigrane und transparente X-TEND Edelstahlseilnetz gewährt Besuchern authentische Einblicke in die Habitate von Raubtieren, in denen sich diese beinahe wie unter freiem Himmel fühlen können.

Raubtiere sind sowohl faszinierende als auch gefährliche Tiere. Aus diesem Grund steht die Sicherheit bei der Konstruktion von Raubtiergehegen neben der möglichst artgerechten Gestaltung an oberster Stelle. Um den Eigenschaften der Tiere gerecht werden zu können, müssen großzügige und abwechslungsreiche Gehege mit ausreichend Rückzugsmöglichkeiten gestaltet werden.

Dreidimensional gestalteter Lebensraum fördert das ursprüngliche Verhalten von Raubtieren

Die räumliche Inszenierung von Landschaften schafft für Raubtiere eine komplexe Umgebung und damit vielfältige Verhaltensanreize, um das natürliche und wünschenswerte Tierverhalten zu unterstützen. Dazu gehören ausreichende Beschäftigungsmöglichkeiten, die ihre körperlichen, sozialen und geistigen Aktivitäten fördern. Besonders wichtig ist dabei ein großzügiges Raumangebot, damit sie in einem arttypisch ähnlichen Revier im Freien leben können. Raubtier-Anlagen mit Bachläufen, Teichen und Klettermöglichkeiten sowie erhöhte Plattformen als Liegeflächen und Ausguck entsprechen deren natürlichem Habitat. X-TEND Edelstahlseilnetzkonstruktionen eignen sich für die Freigehegearchitektur in besonderer Weise. Das filigrane Flächentragwerk erlaubt große Spannweiten und schafft somit großzügige Bewegungs- und Freiräume für die Raubtiere. Auf diese Weise fördern Zoogehege aus vorgespannten X-TEND Edelstahlseilnetzen das natürliche Verhalten der Tiere, indem sie ihren Aktivitätsspielraum in die dritte Dimension erweitern und Klettern bis unter das Seilnetzdach ermöglichen. Aussparungen in der Dachkonstruktion des Edelstahlnetzes eröffnen die Möglichkeit, bestehende Bäume und Wälder in die Netzstruktur zu integrieren. Formal minimiert, bilden die Leichtbauten eine eigene Formensprache, die sich stets orientiert an den Anforderungen von Tierart, Topografie und Nutzbarkeit bei gleichzeitiger Praktikabilität. So können die Außengehege durch vertikal gespannte Trennnetze, die frei zwischen Dachnetz und Fundament sich kaum wahrnehmbar in die Gesamtkonstruktion integrieren, in einzelne Bereiche unterteilt werden. Durch unauffällige, in die Trennnetze integrierte Zugänge sind die Teilbereiche miteinander verbunden. Auch von außen ermöglichen Revisionsöffnungen Tierpflegern den Zutritt, um Substrat und größere Objekte wie Baumstämme zum Klettern einzubringen.

Authen­tisches Besuchererlebnis bei hoher Sicherheit und Nachhaltigkeitraubtiergehege

Seilnetzkonstruktionen verbinden Sicherheit und Ästhetik, sind widerstandsfähig und langlebig und bieten durch ihre transparente Struktur nahezu barrierefreie Ein- und Ausblicke. Das Edelstahlseilnetz X-TEND Colours mit schwarzer Polymerbeschichtung tritt durch die dunkle Färbung optisch in den Hintergrund und wird kaum mehr wahrgenommen. So sind Besucher direkt ins Geschehen einbezogen und können die Tiere ohne störende Sichtbarrieren im Blick behalten. Dadurch verschwimmen die Grenzen zwischen den Raubtieren und den Betrachtern. Die je nach Größe und Gewicht der Raubtiere ausgewählten Seildurchmesser und Maschenweiten sorgen dabei zugleich für ein Gefühl der Sicherheit

Weitere Themen: Affenhege | Voliere