TIERGEHEGE MIT X-TEND

JETZT KOSTENLOSES PRODUKTMUSTER ANFORDERN!

Zur Anfrage

X-TEND Zoogehege: hochwertige Lösungen von Carl Stahl Architektur

Zoos zählen zu den wichtigsten kulturellen Angeboten in Großstädten. Insbesondere Familien mit Kindern genießen den Aufenthalt, um hier einheimische und exotische Tiere zu beobachten. Das ist nicht nur interessant, sondern auch sehr lehrreich. Eine große Herausforderung stellt es jedoch dar, passende Zoogehege zu errichten. Mit X-TEND von Carl Stahl ARC steht hierfür jedoch eine hervorragende Lösung bereit.

X-TEND: perfekt für Zoogehege geeignet

Bei X-TEND handelt es sich um ein Edelstahlseilnetz, das sich hervorragend für die Einrichtung eines Zoogeheges eignet. Bei der Installation eines Geheges ist es insbesondere wichtig, auf eine robuste Bauweise zu achten. Es muss zuverlässig verhindern, dass die Tiere den vorgesehenen Bereich verlassen können. Insbesondere bei gefährlichen Tierarten ist dies sehr wichtig, um die Sicherheit nicht zu gefährden. Bei herkömmlichen Konstruktionen kommen hierfür massive Gitterstäbe zum Einsatz. Diese beeinträchtigen allerdings die Sicht und sorgen außerdem bei vielen Besuchern für eine beklemmende Atmosphäre. X-TEND Edelstahlseilnetze zeichnen sich vor allem durch eine geringe Stärke aus, sodass sie kaum sichtbar sind. So genießen die Besucher eine optimale Sicht auf den Lebensraum der Tiere. Dennoch ist dieses Material ausreichend robust, um für eine hohe Sicherheit zu sorgen. Unterschiedliche Seilstärken und Maschenweiten machen es möglich, das Gehege genau an die Sicherheitsanforderungen anzupassen. Darüber hinaus sind damit hohe Spannweiten möglich, sodass nur wenige Träger erforderlich sind. Auf diese Weise können sehr große Gehege abgesichert werden, die zu einer artgerechten Tierhaltung beitragen

Gehege für vielfältige Tierarten mit X-TEND umsetzen

X-TEND Edelstahlseilnetze von der Carl Stahl ARC GmbH kommen insbesondere für die folgenden Gehege zum Einsatz:

  • Raubtiergehege
  •  Volieren
  • Affengehege

Bei einem Raubtiergehege profitieren Sie in erster Linie von einer hohen Sicherheit, ohne die Sicht auf die Tiere zu beeinträchtigen. Wenn Sie Volieren und Affengehege mit X-TEND erstellen, wirken sich die hohen Spannweiten sehr vorteilhaft aus. So können Sie großzügige Lebensräume gestalten, in denen sich die Tiere wohlfühlen.

Informationen zu verschiedenen X-TEND Anwendungen im Bereich Affengehege

Weiterlesen

Anwendungslösungen für Raubtiergehege mit Edelstahlseilnetzsystem

Weiterlesen

Volieren für alle Vogelarten mit unserem Edelstahlnetz X-TEND

Weiterlesen

SERVICE

Durch den Abschluss eines Wartungsvertrags wird eine jährliche Inspektion in Form einer Begehung und Sichtkontrolle von uns durchgeführt.

Zum Service

ZOO PARTNERSCHAFTEN

Folgende Zoos wurden bereits mit unseren Zoogehegen ausgestattet

Unsere Mitgliedschaften

Einer der ältesten Zusammenschlüsse im Bereich der Zoos und Aquarien ist die WAZA (World Association of Zoos and Aquariums). Diese besteht bereits seit 1935 – damals jedoch noch unter einem anderen Namen. Sie vertritt 2080 verschiedene Zoo- und Aquarienbetreiber und stellt daher einen der wichtigsten Verbände in diesem Bereich weltweit dar.

Die EAZA ist die europäische Vereinigung der Zoo- und Aquarienbetreiber. Bereits seit 1992 unterstützt der Verband die Zusammenarbeit in diesem Bereich. Darüber hinaus betreut er Projekte in den Bereichen Forschung und Bildung sowie für die Erhaltung bedrohter Tierarten. Die Mitglieder fördern deren Zucht und Forschungsprojekte rund um eine artgerechte Haltung. Darüber hinaus vertritt der Verband eine nachhaltige Lebensweise der Menschen, die zum Erhalt der natürlichen Lebensräume der Tiere beiträgt.

Das entscheidende Ziel, das der VdZ verfolgt, besteht im Erhalt der biologischen Vielfalt. Um dieses zu erreichen, führt er verschiedene Projekte in den Bereichen Arten- und Tierschutz durch. Außerdem fördert der VdZ allgemeine Maßnahmen zum Umwelt- und Naturschutz. Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt stellen die Zucht und die artgerechte Haltung bedrohter Tierarten dar. Auf diese Weise können die Arten, deren Überlebenschancen in der Natur nur gering sind, mit menschlicher Hilfe fortbestehen.